Barbara Weigand
 Schippacher Jungfrau und Seherin
           St. Antonius-Kirche wo Barbara Weigand fast immer die Tabernakel-Ehrenwache abhielt.
  

Tabernakel-Ehrenwache

Eucharistischer Liebesbund

Machen Sie diese Webseite unter Ihren Freunden bekannt
barbara-weigand.de

Seitenübersicht Sitemap

 

Linkempfehlungen
-------------------

 

Sühneandacht gegen Gotteslästerung

(Zusammengestellt vom seligen Dupont.)


Vater unser.

V: Herr, öffne meine Lippen,

A: und mein Mund wird deinen heiligen Namen preisen.

Wie lange, o Gott, soll schmähen dein Feind,
reizen der Widersacher deinen Namen beständig?

Sie (welche dich verachten) wissen nicht, dass du unser Gott bist, der von Anfang die Kriegsmacht vernichtet, und dass „Herr“ dein Name ist.

Erfülle ihr Angesicht mit Schmach,
dass sie deinen Namen suchen, Herr!

Sie sollen bekennen deinen großen Namen;
denn er ist schrecklich und heilig.


Darstellung der heiligen Theresia vom Kinde Jesu, wie sie das Kostbare Blut empfängt, um es an die Seelen weiter zu schenken.
 

Und man Preise den hohen Namen deiner Herrlichkeit mit allem Lob und Preis!

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. Wir wollen nach Barmherzigkeit von dem Herrn erwarten; denn vielleicht kürzt er seinen Zorn ab und gibt die Ehre seinem Namen.

 

K a p i t e l .

Ich will heiligen meinen großen Namen, der entheiligt ist unter den Völkern, spricht der Herr, und ich werde eifern für meinen heiligen Namen, damit die Völker erfahren, dass ich der Herr bin.

A: Gott sei Dank!

V: Wer sollte dich nicht fürchten, Herr!

A: Und deinen Namen preisen?
 

L a s s e t  u n s  b e t e n .

O Gott, dessen heiliger und furchtbarer Name Tag für Tag geschmähet wird, öffne die Augen der Lästerer, damit sie, die Majestät deines Namens erkennend, im Vereine mit uns ihn verehren und lieben. Durch Christum, unsern Herrn.

V: Der Name des Herrn sei gebenedeit!

A: Von nun an bis in Ewigkeit! Amen.

Vater unser.

V: Herr, öffne meine Lippen,

A: und mein Mund wird deinen heiligen Namen preisen.

Lobet den Herrn vom Himmel her; lobet ihn in den Höhen!

Lobet ihn, alle seine Engel; lobet ihn, all seine Heere!

Lobet ihn, Sonne und Mond; lobet ihn, alle leuchtenden Sterne!

Lobet ihn, Himmel der Himmel und alle Wasser, die über dem Himmel sind, lobet den Namen des Herrn!

Ihr wilden Tiere und alles Vieh, ihr Schlangen und gefiederten Vögel!

Ihre Könige der Erde und alle Völker, ihr Fürsten und alle Richter der Erde!

Jünglinge und Jungfrauen, jung und alt, lobet den Namen des Herrn!; denn erhaben ist sein Name allein.

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. Jauchzet zu Gott alle Lande; lobsinget seinem Namen; lasset herrlich erschallen sein Lob!

 

K a p i t e l .

Gepriesen seist du, Herr, du Gott unserer Väter; du bist lobwürdig und herrlich und überaus erhaben in Ewigkeit; dein heiliger, herrlicher Name ist gepriesen, preiswürdig und überaus erhaben in alle Ewigkeit.

A: Gott sei Dank!

V: Vom Aufgange der Sonne bis zum Untergange,

A: sei gelobt der Name des Herrn!
 

L a s s e t  u n s  b e t e n .

Verleihe uns, allmächtiger Gott, die Gnade, deinen heiligen Name hier auf Erden so zu verehren, dass wir dereinst verdienen, ihn mit deinen Engeln und Heiligen im Himmel zu loben und zu preisen. Durch Christum unsern Herrn.

V: Der Name des Herrn sei gebenedeit!

A: Von nun an bis in Ewigkeit. Amen.

Vater unser.

V: Herr, öffne meine Lippen,

A: und mein Mund wird deinen Namen preisen.

Mein Gott, öffne deine Augen und schaue unsere Verwüstung und die Stadt, über welche dein Name angerufen ist!

Wache auf! Warum schläfst du, Herr? Wache auf, Herr! Hilf uns um deines Namens willen!

Sei nicht eingedenk der Missetaten unserer Väter, sondern gedenke deines Armes und deines Namens in dieser Zeit.

Wir haben gesündigt wie unsere Väter, Unrecht getan und gottlos gehandelt.

Wenn unsere Missetaten wider uns zeugen, Herr, so hilf doch um deines Namens willen, denn unsere Verkehrtheit ist groß, wir sündigten wider dich.

Hilf uns, Gott, unser Heiland, und um der Ehre deines Namens willen erlöse uns, Herr! Und sei gnädig unsern Sünden um deines Namens willen!

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. Wach auf, Herr! Hilf uns, und erlöse uns um deines Namens willen!

 

K a p i t e l .

Wenn mein Volk aber, worüber mein Name angerufen, sich bekehret und zu mir flehet, und mein Angesicht suchet und Buße tut von seinen überbösen Wegen: so will ich erhören vom Himmel und gnädig sein ihren Sünden.

A: Gott sei Dank!

V: Unser Herz erfreuet sich in ihm,

A: und wir vertrauen auf seinen heiligen Namen.
 

L a s s e t  u n s  b e t e n .

Erzeige uns, o Herr, um deines Namens willen gnädiglich deine unaussprechliche Barmherzigkeit, damit du uns zugleich befreiest von unsern Sünden und von den Strafen, die wir für dieselben verdient haben. Durch Christum unsern Herrn.

V: Der Name des Herrn sei gebenedeit!

A: Von nun an bis in Ewigkeit! Amen.

Vater unser.

V: Herr, öffne meine Lippen, A: und mein Mund wird deinen Namen preisen.

Ich will dich erheben, Gott, mein König, und preisen deinen Namen ewig, ja, immer und ewig.

Vor dem Angesichte der Engel will ich dir lobsingen; ich will anbeten in deinem heiligen Tempel, und preisen deinen Namen.

Alltäglich will ich dich preisen und deinen Namen loben ewig, ja, immer und ewig.

So will ich dich preisen in meinem Leben, und in deinem Namen aufheben meine Hände.

Und du, Herr! Sei mit mir um deines Namens willen; denn lieblich ist deine Barmherzigkeit.

Schaue auf mich, und erbarme dich mein; nach dem Recht derer, die deinen Namen lieben.

Es frohlocket mein Herz in deinem Heile; ich will singen dem Herrn, der mir Gutes getan, und lobsingen dem Namen des Herrn, des Allerhöchsten.

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. Ich will dich erheben, Gott, mein König, und preisen deinen Namen ewig, ja, immer und ewig.

 

K a p i t e l .

Der Name des Herrn ist der festeste Turm; zu ihm läuft der Gerechte und wird erhört.

A: Gott sei Dank!

V: Lobe meine Seele den Herrn!

A: Und alles, was in mir ist, lobe seinen heiligen Namen.
 

L a s s e t  u n s  b e t e n .

Allmächtiger und ewiger Gott, verleihe uns die Gnade, deinen heiligen Namen mit so reinem Herzen zu loben, und ihn mit solchem Vertrauen anzurufen, dass wir verdienen, alles zu erlangen, um was wir dich bitten. Durch Christum unsern Herrn.

V: Der Name des Herrn sei gebenedeit!

A: Von nun an bis in Ewigkeit! Amen.

Vater unser.

V: Herr, öffne meine Lippen,

A: und mein Mund wird deinen Namen preisen.

Glückselig der Mann, der seine Hoffnung auf den Namen des Herrn setzt und sich nicht umsieht nach Eitelkeiten, nach Lüge und Torheit.

Meine Feinde umringten mich ringsum, aber im Namen des Herrn hab’ ich mich ihrer gewehrt.

Sie umringten mich wie Bienen, und brannten wie Feuer in Dornen; aber im Namen des Herrn hab’ ich mich ihrer gewehrt.

Ich will preisen deinen Namen; denn du warest mein Helfer und Beschirmer.

Du befreitest mich nach der Größe der Barmherzigkeit deines Namens aus den Händen derjenigen, die meiner Seele nachstellten.

Es hoffen auf dich, die deinen Namen kennen; denn du verlässest nicht, die dich suchen, Herr.

Darum will ich dich, Herr, preisen unter den Völkern, und deinem Namen Lobgesang bringen.

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. In deinem Namen fürchten wir nicht die, so wider uns aufstehen.

 

K a p i t e l .

Wer im Finstern wandelt und kein Licht hat, der vertraue auf den Namen des Herrn und stütze sich auf seinen Gott.

A: Gott sei Dank!

V: Durch dich stoßen wir mit Hörnern unsere Feinde,

A: und in deinem Namen fürchten wir nicht die, so wider uns aufstehen.
 

L a s s e t  u n s  b e t e n .

O Gott, der du niemals diejenigen verlässest, welche auf deinen heiligen Namen hoffen, hilf uns in unserer Schwachheit, und verleihe, dass wir unter dem Schutze deines heiligen Namens alle Hindernisse unseres Heiles besiegen mögen. Durch Christum unsern Herrn.

V: Der Name des Herrn sei gebenedeit!

A: Von nun an bis in Ewigkeit. Amen.

Vater unser.

V: Herr, öffne meine Lippen,

A: und mein Mund wird deinen Namen preisen.

Herr, unser Gott! Wie wunderbar ist dein Name auf der ganzen Erde!

Herr, es ist deinesgleichen nicht; du bist groß; dein Name ist groß durch Kraft!

Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, und deinen Namen preisen?

Ich bitte, Herr, laß dein Ohr aufmerken auf das Gebet deiner Knechte, die deinen Namen fürchten wollen.

Du wollest uns im Himmel erhören, in der Feste deiner Wohnung, auf dass alle Völker der Erde fürchten lernen deinen Namen, wie dein Volk Israel.

Und alle Völker, die du immer gemacht hast, werden kommen und vor dir anbeten, Herr, und werden preisen deinen Namen.

Wie dein Name, o Gott, also reichet auch dein Lob bis an die Grenzen der Erde.

Sie werden deines Namens gedenken von Geschlecht zu Geschlecht.

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, und deinen Namen preisen?

 

K a p i t e l .

Denn vom Aufgange der Sonne bis zum Untergange wird mein Name groß werden unter den Völkern, und an allen Orten wird meinem Namen geopfert, und ein reines Opfer dargebracht werden; denn groß wird mein Name werden unter den Völkern, spricht der Herr der Heerscharen.

A: Gott sei Dank!

V: Heilig und schrecklich ist sein Name.

A: Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit.
 

L a s s e t  u n s  b e t e n .

Laß uns, o Herr, immerdar von der Furcht und Liebe deines heiligen Namens durchdrungen sein, weil du niemals jenen deinen Schutz entziehest, die du fest in deiner Liebe gegründet hast. Durch Christum unsern Herrn.

V: Der Name des Herrn sei gebenedeit!

A: Von nun an bis in Ewigkeit! Amen.

Vater unser.

V: Herr, öffne meine Lippen,

A: und mein Mund wird deinen Namen preisen. Verherrlicht mit mir den Herrn, lasst uns erheben seinen Namen mitsammen.

Gehet ein mit Bekenntnis in seine Tore, in seine Vorhöfe mit Lobgesängen; bekennet ihn, lobet seinen Namen.

Da wallen die Stämme hinauf, die Stämme des Herrn, nach dem Zeugnisse Israels, den Namen des Herrn zu loben.

Bringet dem Herrn Preis und Ehre, bringet dem Herrn Preis, seinem Namen; betet den Herrn an in seinem erhabenen Heiligtume.

Singet dem Herrn, und benedeiet seinen Namen; verkündet von Tag zu Tag sein Heil.

Singet Gott, lobsinget seinem Namen; machet ihm Bahn, der über den Westen hin herauffährt. Herr ist sein Name!

Singet ihm ein neues Lied, erhebet und rufet an seinen Namen.

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. Gut ist’s, den Herrn bekennen und lobsingen deinem Namen, Allerhöchster!

 

K a p i t e l .

Ich habe diesen Ort erwählet und geheiligt, sagt der Herr, dass mein Name da ewiglich sei, und meine Augen und mein Herz sollen da bleiben alle Tage.

A: Gott sei Dank!

M a g n i f i k a t .

Hochpreiset meine Seele den Herrn.

Und mein Geist frohlocket in Gott, meinem Heilande!

Denn er hat angesehen die Niedrigkeit seiner Magd; siehe, von nun an werden mich seligpreisen alle Geschlechter.

Denn Großes hat an mir getan, der da mächtig ist und dessen Name heilig ist.

Er ist barmherzig von Geschlecht zu Geschlecht denen, die ihn fürchten.

Er übet Macht mit seinem Arme, zerstreuet, die da hoffärtig sind in ihres Herzens Sinne.

Die Gewaltigen stürzt er vom Throne und erhöhet die Niedrigen.

Die Hungrigen erfüllt er mit Gütern; die Reichen läßt er leer ausgehen.

Er nimmt sich Israels an, seines Knechtes, eingedenk seiner Barmherzigkeit:

Wie er zu unsern Vätern gesprochen hat, zu Abraham und seinen Nachkommen ewiglich.

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. Großes hat an mir getan, der da mächtig und dessen Name heilig ist.

V: Ich will anbeten in deinem Tempel,

A: und preisen deinen Namen, o Herr!
 

L a s s e t  u n s  b e t e n .

Sieh an, wir bitten dich, o Herr, deine in deinem Namen versammelten Diener, und verleihe ihnen, dass sie nicht allein mit Worten, sondern auch mit der Tat die deinem heiligen Namen angetanen Unbilden wieder gutzumachen vermögen. Durch Christum unsern Herrn.

V: Der Name des Herrn sei gebenedeit!

A: Von nun an bis in Ewigkeit! Amen.

Vater unser.

V: Herr, öffne meine Lippen,

A: und mein Mund wird deinen Namen preisen.

Preisen will ich ewiglich, und will auf deinen Namen hoffen; denn er ist gut im Angesichte deiner Heiligen.

Alle, die deinen Namen lieben, werden sich rühmen in dir; denn du wirst segnen den Gerechten.

Du, mein Gott, erhörest mein Gebet; gibst denen das Erbe, die deinen Namen fürchten.

Daß sie zu Sion verkünden den Namen des Herrn, und sein Lob zu Jerusalem.

Sie sollen loben seinen Namen in Chören, mit Pauken und Harfen ihm lobsingen.

So will ich dir freiwillig opfern und deinen Namen preisen, Herr! Denn er ist gut.

Also will ich lobsingen deinen Namen immer und ewig; auf dass ich mein Gelübde erfülle von Tag zu Tag.

Ich will dich bekennen, Herr, mein Gott, von meinem ganzen Herzen, und will preisen deinen Namen ewiglich.

Dein guter Geist führe mich auf der rechten Bahn; Herr, belebe mich um deines Namens willen nach deiner Gerechtigkeit.

Führ aus dem Kerker meine Seele, damit ich preise deinen Namen; die Gerechten warten mein, bis du mir wohltust.

Ehre sei dem Vater usw.

Antiphon. Nicht uns, Herr, nicht uns, sondern deinem Namen gib die Ehre!
 

 

K a p i t e l .

Und siehe, ein Lamm stand auf dem Berge Sion und mit ihm hundertvierundvierzigtausend, die seinen Namen und seines Vaters Namen auf ihren Stirnen geschrieben hatten.

A: Gott sei Dank!

V: Alle, die deinen Namen lieben, werden sich rühmen in dir;

A: denn du wirst segnen den Gerechten.
 

L a s s e t  u n s  b e t e n .

O allmächtiger Gott, erfülle unsern Mund mit deinem Lobe, auf dass wir, als verbannte Erdenpilger allezeit dich preisend, gewürdigt werden, dereinst ewig im Himmel dich zu loben, an unseren Stirnen bezeichnet mit deinem und deines Sohnes Namen, welcher mit dir lebt und regieret in Einigkeit des Heiligen Geistes von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

V: Der Name des Herrn sei gebenedeit!

A: Von nun an bis in Ewigkeit!

V: Erlöse uns durch dein Wunder;

A: und gib die Ehre deinem Namen, o Herr.

O Jesus, Wort des allmächtigen Vaters, wir bitten dich flehentlich, befestige uns im Glauben an deinen Namen durch die Standhaftigkeit der Hoffnung und die Vollkommenheit der Liebe. Der du lebest und regierest mit Gott dem Vater in Einigkeit des Heiligen Geistes von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.
 

Gebet zu unserm Herrn Jesus Christus, dem wahren Wiederhersteller der Ehre seines himmlischen Vaters.

O Jesus, beim Anblick der Lästerer des geheiligten Namen Gottes bitten wir dich, du wollest dich mit uns zu jenem Gebete vereinigen, welches du an deinen himmlischen Vater richtetest, und das dein Lieblingsjünger Johannes uns aufgezeichnet hat: Mein Vater, verherrliche deinen Namen!“ Da kam eine Stimme vom Himmel: „Ich habe verherrlicht und werde ferner verherrlichen.“ Möge diese Stimme jetzt abermals vom Himmel ertönen, wir flehen darum durch deine heiligen Wunden und durch dein anbetungswürdiges Antlitz. Was uns betrifft, so wollen wir unserer eigenen Nöte in diesem Augenblicke ganz vergessen, um die Ehre deines himmlischen Vaters zu verteidigen, indem wir beten, wie du uns gelehrt: „Vater unser, der du bist im Himmel, geheiligt werde dein Name, zu uns komme dein Reich, dein Wille geschehe, wie im Himmel, also auch auf Erden!“ Amen. 

IMPRIMATUR.Aquisgrani, 1.7.1935
J.-Nr. 568 II/35
† Dr. Sträter, vic. gen.

 

Der Wert der heiligen Messe.

In der Todesstunde werden die Messen, denen du beigewohnt hast, dein größter Trost sein.

Jede Messe wird dich zum Richterstuhle begleiten und dort dein Fürsprecher sein.

Bei jeder Messe kannst du die zeitlichen Sündenstrafen vermindern und dies mehr oder weniger, je nach deiner Andacht.

Wenn du andächtig der heiligen Messe beiwohnst, bezeigst zu dem Gottmenschen die größte Verehrung.

Er ersetzt viele unserer Nachlässigkeiten und Versäumnisse.

Er vergibt dir alle lässlichen Sünden, wenn du willens bist, sie zu vermeiden.

Die Macht des Satans über dich wird geschwächt.

Du gewährst den Armen Seelen im Fegefeuer die größte Linderung, die möglich ist.

Jede hl. Messe bringt dem Allmächtigen das höchste Lob, den schönsten Dank, die beste Sühne. Ohne diese Sühne wäre die Welt in ihren Sünden wohl längst untergegangen.

Du bleibst von vielen Gefahren und Missgeschicken verschont, die dich sonst heimsuchen würden.

Mit jeder Messe verkürzest du deine Leidenszeit im Fegefeuer.

Jede Messe vergrößert deinen Lohn im Himmel.

Du empfängst den Segen eines Priesters, den Gott im Himmel selbst bestätigt.

Du kniest unter einer Menge Engel, die diesem erhabenen Opfer mit der größten Ehrfurcht beiwohnen.

Du wirst in deinen zeitlichen Gütern und Angelegenheiten gesegnet.

Wenn wir der heiligen Messe beiwohnen, dieses heilige Opfer zur Ehre eines besonderen Heiligen oder Engels aufopfern und Gott für die Gnaden danken, die er diesem verliehen, so verschaffen wir ihm größere Ehre, Freude und Glückseligkeit und gewinnen seine besondere Liebe und seinen besonderen Schutz für uns.

Jedesmal, wenn wir bei der heiligen Messe dienen, sollten wir diese, abgesehen von andern Meinungen, zur Ehre des Tagesheiligen aufopfern.

IMPRIMATUR: G. Card. MUNDELEIN, Erzb. V. Chicago.

Using these lending alternatives to borrow money now borrow money for bad credit rating.Guaranteed cash loans guaranteed cash loans today no cretit history need. I initially asked for internet payday loans payday loans near me home. I need specific finance products a like fast personal loans quick personal loans with no credit check.

 

Zu beziehen:

Sekretariat Wolfgang E. Bastian

Postfach 1319    D-50364 Erftstadt

 

Der heilige Erzengel Michael als Besieger Satans.

Gemälde in der Kapuzinerkirche in Rom

 

Sekretariat Wolfgang E. Bastian
Postfach 1319
D-50364 Erftstadt

 

Helfen Sie uns bei der Verbreitung dieser Schriften.

Alle Schriften und Broschüren und ihre Verbreitung wird aus Spendenmitteln finanziert.
Umfasst sieben Bände „Offenbarungen an Barbara Weigand“ und daneben weitere Bücher.

Gemäss einer Botschaft an Barbara Weigand sollen alle Schriften unentgeltlich verbreitet werden (Link). Wenn Sie unser Apostolat finanziell unterstützen möchten, bitte auf das folgende Konto:
Nassauische Sparkasse (BLZ 510 500 15)    Konto: 245092288
SWIFT: NASS DE 55    IBAN: DE 17 5105 0015 0245 0922 88

 

 

 

  Bücher PDF Datei

Leben für GOTT und sein Reich
Barbara Weigand im Urteil von Bischöfen und Priestern
Lebensbeschreibung Barbara Weigand
Tabernakel-Ehrenwache
Leibgarde Jesu Christi
Gebetsarmee Gottes - Eucharistischer Liebesbund
Tabernakel-Heiligster Ort der Kirche
In der Nachfolge des Kreuzes
Wo bleibe ICH nun, euer HERR und GOTT?
Die Wahrheit -Verteidigungsschrift
Leben für GOTT und sein Reich 2. Aufl.
DER AUFTRAG: Gegen das vergessen

 

  Offenbarungen
Band 1-7
PDF Datei

Band 1 PDF Datei
Band 2 PDF Datei
Band 3 PDF Datei
Band 4 PDF Datei
Band 5 PDF Datei
Band 6 PDF Datei
Band 7 PDF Datei
Alle 7 Bände in einem Pdf 3646 Seiten - 20,8 MB.

 

  Botschaften PDF Datei
Wolfgang E. Bastian

Zum 72. Todestag von Barbara Weigand:
Rundbrief zum 72. Todestag
Rundbrief zum 70. Todestag
Rundbrief 29.09.2014

 

  Diese Webseite steht unter dem Patronat der Muttergottes: Königin des Weltalls und Königin der Armen Seelen. Alle Gnaden dieser Webseite seien den Armen Seelen im Fegefeuer zugewendet.

back top 

www.barbara-weigand.de